Espandrillos: Bequeme & gesunde Sommerlatschen für Yogafreunde

von Gastautor am 26. April 2011

Ja, ich geb’s zu: Ich bin nicht der erste Yogafreund, dem auffällt, dass diese Sommerlatschen der absolute „Hit“ sind. Allerdings möchte ich auch meinen Senf zum Thema beitragen und habe mich nach einigem Hin und Her doch dazu entschieden, einen kleinen Artikel über diese interessanten Schuhe zu schreiben.

Espandrillos bzw. Espandrilles feiern im Jahr 2011 eindeutig ihr Comeback!

Bequemes Tragegefühl neu definiert

Ich mag das Gefühl der Straße an meinen Füßen. Oder das Gefühl von weichem Waldboden. Oder auch das Knirschen von Sand unter meinen Sohlen. Geht es dir nicht auch so?

Herkömmliche Schuhe sind heutzutage so sehr gedämpft, dass man als Naturfreund nicht mehr viel vom Untergrund spürt. Das hat mich immer gestört – als Kind bin ich immer barfuß gelaufen, irgendwann „gehörte“ sich das nicht mehr :-(

Espandrillos sind jedoch die ideale Alternative zum Barfußlaufen, denn die dünne, ungedämpfte Bast oder Naturkautschuksohle filtert die Gefühle an deinen Füßen nicht mehr raus.

Natürlich ist das sehr gewöhnungsbedürftig. Es ist wie üblich eine Frage der Übung und Selbstdisziplin!

Yoga wird ja bekanntlich sowohl mit „Joch“ als auch „Vereinigung“ übersetzt. Beide Begriffe passen gut zu den Espandrillos, denn einerseits geht man mit diesen naturbelassenen Schuhen nicht mehr „wie auf Wolken“ und andererseits helfen sie ungemein, wenn man ein wenig den „Kontakt zum Boden“ verloren hat.

Günstige Sommerlatschen für Yogafreunde

Wem Natürlichkeit und ungefilterte Gefühle zusagen, der findet mit den Espandrillos im wahrsten Sinne des Wortes tolle Weggefährten – die noch dazu nicht teuer sind. Ich habe mein Paar erst kürzlich in einem Reformhaus meines Vertrauens für schlappe 6,95 Euro erworben.

Mir ist bewusst, dass diese Leinenschuhe nicht länger als ein Jahr durchhalten, aber das macht nichts.

Die Sommerlatschen sind vollständig biologisch abbaubar, weil sie aus rein pflanzlichen Komponenten bestehen.

Mit jedem Schritt verlieren die Espandrillos ein wenig Substanz, irgendwann gehe ich also endlich wirklich wieder mit nackten Füßen durch die Welt :-)

Was hältst du von Espandrillos bzw. Espandrilles? Wusstest du, dass die Künstler Pablo Picasso und Salvador Dalí ebenfalls die bequemen Graslatschen beim Malen bevorzugt haben?

Tipp zum Schluss: Espandrillos bei Amazon.de finden

Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.