Mit Yoga entschlacken – Ein kurzer Überblick für Einsteiger

von Gastautor am 6. Juli 2013

Mit Yoga entschlackenGrundvoraussetzung einer natürlichen Entschlackung des Körpers ist eine angepasste Ernährung. Das gilt auch für diejenigen, die mit Yoga entschlacken möchten!

Auf fettreiche Nahrung und Süßigkeiten sollte man möglichst verzichten. Aber auch Milchprodukte sowie helle Mehlsorten sollte man meiden. Den Organismus stark belastende Lebensmittel wie Alkohol, Kaffee oder schwarzer Tee sind vollkommen tabu.

Von zu starkem Salzen der Speisen ist ebenfalls abzuraten, da hierdurch Wasser im Gewebe eingelagert wird und Giftstoffe somit länger im Organismus verbleiben.

Wer noch einen Schritt weitergehen will, kann die Methode des Fastens anwenden und gänzlich auf feste Nahrung verzichten…

Etwa ein Drittel des täglichen Grundumsatzes wird für die Nahrungsaufnahme und die Verdauung verbraucht. Die freigewordene Energie kann der Körper anderweitig nutzen.

Detox Yoga (dt. etwa „Entgiftungs-Yoga“) unterstützt diese traditionellen Methoden auf vielfältige Art und Weise. Ausgangsbasis, um mit Yoga effizient entschlacken zu können, sind die Atemübungen „Pranayama“, die die respiratorischen Eigenschaften der Lunge stimulieren. Über die Atmung werden eine Vielzahl von Giften aus unserem Körper ausgeschieden.

„Asanas“ sind gymnastische Übungen, bei denen der Körper weitestgehend in Ruhehaltung verbleibt, wie etwa der berühmte Lotus-Sitz. Bestimmte Yogatechniken gelten hier als besonders geeignet. Sie unterstützen, die an der Entgiftung beteiligten Organe, fördern deren Durchblutung und beschleunigen die Bildung von Hormonen und Enzymen.

Detox Yoga – Nicht nur für den Körper eine Wohltat

green-smoothie-hmmmmmDurch Detox Yoga werden dem Körper nicht nur giftige Schlacken entzogen, sondern es ist auch Balsam für Geist und Seele.

Diese „Sportart“ ist wie kaum eine andere dazu geeignet, körperlichen und seelischen Stress abzubauen, um so das innere Gleichgewicht wiederherzustellen.

Mit Yoga entschlacken bedeutet: Förderung der inneren Heilkräfte des menschlichen Körpers.

Der Moment der Entspannung ist ebenfalls ein gewichtiger Faktor. Ausreichend Schlaf und ein gesundes Maß an körperlicher Bewegung unterstützen den Körper in idealer Weise.

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist unerlässlich, am Besten geeignet sind stilles Wasser, verdünnte Fruchtsäfte (oder köstliche Green Smoothies) sowie Kräutertees.

Sie werden sehen, dass diese ganzheitliche Herangehensweise, mit Yoga zu entschlacken, ihr Wohlbehagen fühlbar steigert.

Bild oben: CC 2.0 by Patrick Savalle / Flickr
Bild unten: CC 2.0 by Joanna Slodownik / Flickr

Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.